Zum Onlineshop für Bio Feinkost und Biokosmetik

Safran: Pflanze & Eigenschaften

König der Gewürze

Safran, König der Gewürze, das rote Gold Marokkos, wird aus den getrockneten Blütennarben des Safran-Krokus (Crocus sativus) gewonnen. Safran wächst  in der Region Taliouine, jenseits des Hohen Atlas. Marokko ist weltweit der zweitgrößte Erzeuger von Safran, dessen Name sich vom arabischen za´faran –gelb sein – ableitet. 

In Marokko wird seit Jahrhunderten das edelste Gewürz der Welt angebaut. Die Pflanze liebt kargen Wüstenboden, heiße Sommer und kalte Winter.  Sie ist ein Zwiebelgewächs wird zwischen 10 und 30 cm groß. Die Blüten haben violette, hellviolette Farbe. Jede Blüte hat drei aromatisch duftende orange-rote Stempelfäden. Im Herbst, während der Blütezeit, wenn die Sonne aufgeht, beginnt die Erntezeit des roten Goldes, die Blüten werden von Hand gepflückt, Es sind bis zu 200 000 Blüten und etwa 400 Arbeitsstunden nötig, um ein Kilo Safran zu ernten.  
Der Trocknungsprozess ist sehr wichtig, es soll innerhalb von einigen Minuten ablaufen. Erst wenn die roten Narben trocken sind, entwickeln sie das typische, leicht bittere Aroma. Aufbewahrt wird am besten in einem geschlossenen Topf, da Safran sehr sensible ist und kein Licht verträgt. 
Alle diese Prozesse sind entscheidend und beeinflussen die Qualität von Safran.  ABGUR hat in diesem Zusammenhang höchste Ansprüche gegenüber ihrer Produzenten und kann beste Qualität garantieren.

Inhaltsstoffe:

Es sind hauptsächlich ätherische Öle, die für den starken Geruch und den leicht bitteren Geschmack des Safrans verantwortlich sind. Dadurch wirkt Safran auch krampflösend, verdauungsfördernd und kreislaufanregend. Er hilft bei Blähungen und Menstruationsbeschwerden (fördert die Gebärmutterkontraktionen). Die intensive Farbe ist durch Carotinoide bedingt, insbesondere das Crocin (Safrangelb).

Safranpflanzen
Online Shop
arganoel-biokosmetik.de

Zum Onlineshop für Bio Feinkost und Biokosmetik